Imperfait et Passé Composé

Will man ein Erlebnis, eine Geschichte Erzählen, die in der Vergangenheit liegen, so muss man zwischen drei Sichtweisen unterscheiden. 1.Zum einen erzählt man Ereignisse, die in der Vergangenheit passiert sind, die in der Vergangenheit Anfang und Ende haben. Mehrere solcher Ereignisse ergeben eine Handlungskette.
2. Zum anderen kann man Ereignisse erzählen, die nicht zeitlich begrenzt sind.
3. Weiterhin muss man von diesen Handlungen "Umstände" unterscheiden, die diese Handlungen begleiten. (Begleitumstände) Diese können selbstverständlich auch wie Nr.2 ohne zeitliche Begrenzung sein, es kann sich aber auch um Eine Beschreibung handeln, die das Ereignis, welches dann folgt, einleitet.

Anders als im Deutschen werden für die Ereignisse und die Begleitumstände b.z.w. Beschreibungen verschiedene Zeitformen des Verbs verwendet. Die Zeitformen sind Imperfekt oder Passé Composé.

Anwendung des Imperfektes:
a) Wenn ein Satz eine Zustandsbeschreibung beinhaltet (Begleitumstände), dann verwendet der Franzose das Imperfekt.
Beispiel: Le soir tombait
b) Wird eine Handlung ausgedrückt, die in der Vergangenheit nicht abgeschlossen ist (kein Anfang, kein Ende), steht das Imperfekt.
Beispiel: Nous allions à Paris.
c) Laufen in einer Handlungskette mehrere Handlungen parallel, steht wiederum das Imperfekt. Falls ein einleitender Begleitumstand genannt wird (Beschreibung), so steht dieser selbstverständlich auch im Imperfekt.
Beispiel: Nous étions à la maison. Papa lisait le journal, Marie tricotait, et nous, nous jouions avec le train electrique. Pendant que je faisais mes devoirs Charles réparait sa bicyclette, Marie écrivait une lettre.

 

Anwendung der Passé Composé
a) Das Passé Composé wird gesetzt, wenn es sich in der Regel nicht um eine Zustandsbeschreibung handelt, sondern um eine Handlung, die relativ genau begrenzt ist.
Beispiel: Pendant le mois de juillet, je me suis levé tous les jours à sept heures.
b) Wenn eine Handlung im Ablauf begriffen ist und eine neue Handlung setzt ein, dann steht die ablaufende Handlung ( auch Zustandsbeschreibung) im Imperfekt, die neu einsetzende Handlung im Passé Composé.
Beispiel: J`allais à Reims quand j`ai entendu la nouvelle.
c) Handlungen, die eine Handlungskette bilden, aber nicht parallel verlaufen sondern sich gegenseitig ablösend/begrenzend verlaufen, stehen immer im Passé Composé.
Beispiel: Il a pris quelques disques et il les a écouté. Puis il a commencé a lire un roman.
Einmalige, kurze Handlungen, zeitlich begrenzte Handlungen stehen im Passé Composé.
Beispiel: Tout à coup il a vu un accident.
d) Ist eine Zustandsbeschreibung zeitlich genau begrenzt, steht ebenfalls das Passé Composé.
Beispiel: Hier, il a fait mauvais temps pendant toute la journée.

Signalwörter: Das Passé Composé steht in der Regel bei folgenden Signalwörtern:
tout à coup, soudain, d`abord, soudainement, puis, ensuite, enfin,...